Aktuelles

 

Neuwahl des Vorstandes der Deutsch-

 

Chinesischen Gesellschaft für Medizin e.V.

 

am 18. Dezember 2019 in Berlin

 

Die Mitgliederversammlung der DCGM hat am 18. Dezember 2019 den neuen Vorstand der DCGM gewählt. Da die Satzung vorsieht, dass ein Präsident nur für zwei Amtsperioden gewählt werden kann, war eine Neubesetzung des Präsidentenamtes erforderlich.

 

Alle Vorstandsmitglieder wurden mit überwältigender Mehrheit gewählt:

  • Präsident wurde Professor Michael Nerlich, gerade emeritierter Ordinarius für Unfallchirurgie der Universität Regensburg, zugleich Vize-Präsident der Deutsch- Chinesischen Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie
  • Professor Reinhard Burger; gerade emeritierter langjähriger Präsident des Robert- Koch- Instituts Berlin wurde neuer Vizepräsident

 

  • Frau Dr. Ellen Lundershausen als neue Vizepräsidentin, ist zugleich Vizepräsidentin der Bundesärztekammer und Präsidentin der Landesärztekammer Thüringen

 

  • Frau Dr. Gabriela Soskuty  als  neue  Generalsekretärin, ist Senior Vice President Global Government  Affairs & Market Access bei BBraun Melsungen

 

  • Herr Dr. Martin Schloh wird als neuer Schatzmeister die Kontinuität als bereits vormaliges Vorstandsmitglied wahren, er ist Managing Partner der Unternehmensberatung ALEA Life Science

 

Fast alle gewählten Vorstandsmitglieder sind schon seit langem in die Arbeit der DCGM integriert, waren bereits mehrfach auf den Tagungen unserer beiden Gesellschaften als Referenten in Wuhan, Shanghai und in Deutschland aktiv beteiligt. Sie sind Garanten für eine Fortsetzung unserer sehr erfolgreichen, gemeinsamen, für unsere beiden Länder China und Deutschland fruchtbaren Arbeit.

 

Der bisherige Präsident, Prof. Christian Ohrloff und der bisherige Generalsekretär, Prof. Mathias Goyen wurden zu Ehrenmitgliedern der DCGM ernannt.

Prof. Karsten Vilmar, der im Jahre 1984 in seiner Funktion als Präsident der Bundesärztekammer die DCGM gründete und 35 Jahre lang als Vorstandsmitglied und Schatzmeister aktiv in der Gesellschaft mitwirkte, wurde zum Ehrenpräsidenten der DCGM ernannt

 

Prof. Weidringer, Geschäftsführender Arzt der Bayerischen Landesärztekammer, Referatsleiter Fortbildung und Qualitätsmanagement, ist zum  Nachfolger von Frau Renate Hess, ernannt worden. Frau Hess wird als Ehrenmitglied der DCGM den Partner-Gesellschaften DCGM/CDGM eng verbunden bleiben.

 

 

Save the Date

 

13. China-Symposium beim Hauptstadtkongress

 

„Deutsch- Chinesische Kooperationen im Gesundheitswesen

-

Moderne medizinische Versorgung

zwischen „high-tech“ und „high-touch“

 

Vortrags- und Diskussionsveranstaltung

17. Juni 2020, 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr

CityCube Berlin

 

 

Das 13. China-Symposium der Deutsch-Chinesischen Gesellschaft für Medizin e.V. findet auch 2020 erneut im Rahmen des Hauptstadtkongresses am 17. Juni in der Zeit von 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr im CityCube, Berlin statt. Unter dem diesjährigen Fokus - Moderne medizinische Versorgung zwischen "high-tech" und high-touch" - wird zum einen ein Blick auf die Digitalisierung im Gesundheitsbereich und deren große Chancen zur Verbesserung der medizinischen Versorgung in Deutschland und China geworfen. Zum Anderen wird der Bereich der Pflege in den Blick genommen, der einen hohen Grad an menschlicher Zuwendung erfordert, die durch Digitalisierung nicht zu ersetzen ist. Erneut konnten namenhafte Referenten aus beiden Ländern gewonnen werden. Wir freuen uns erneut über die Teilnahme unserer Kooperationspartner aus verschiedenen Provinzen Chinas - Wuhan, Shanghai, Peking, Gansu. Anmeldungen sind an die Geschäftsstelle der DCGM zu richten.

 

Programm (vorläufig)

Anmeldeformular

 

33. Deutsch-Chinesisches Fachsymposium am 29./30. Oktober 2020,

Wuhan, VR China

 

In der Zeit vom 29.-30. Oktober 2020 findet das 33. Deutsch-Chinesische Fachforum diesmal in Wuhan in der VR China statt. Das Programm wird derzeit mit der chinesischen Partnergesellschaft abgestimmt.

 

Schwerpunktthemen sollen sein:

 

  • Krankenhausverwaltung/Hospital Management
  • Inklusive QM
  • Patientensicherheit
  • Digitalisierung
  • sowie integrierte medizinische Versorgung: ambulant/stationär/Rehabilitation/Pflege

 

 

Weitere Themen befinden sich in der Abstimmung; auch im Hinblick auf die nächsten bilateralen Regierungskonsultationen zwischen der VR China und der Bundesrepublik Deutschland, die in diesem Jahr erneut in der VR China durchgeführt werden. Das 33. Fachsymposium findet im zeitlichen Zusammenhang mit der Jubiläumsfeier zum 120 jährigen Bestehen des Tongji Hospitals Wuhan am 28.Oktober 2020 statt.

 

 

Rückblicke:

 

Besuch der Bundeskanzlerin, Frau Dr. Angela Merkel im Tongji Klinikum in Wuhan im September 2019,

Am 7. September 2019 besuchte Bundeskanzlerin Angela Merkel unter Beteiligung von Prof. Eckhart Nagel als Vizepräsident der DCGM den Campus Optical Valley des Tongji Klinikums (Wuhan Chinesisch-Deutsches Freundschaftskrankenhaus).

 

 

 

32. Deutsch-Chinesisches Fachsymposium DCGM/CDGM am 11. /12. Oktober 2019 in Hamburg zum Thema „Gesundheit für Alle - auf dem Weg zu einer Nationalen Public Health-Strategie“

 

 

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

 

Ankündigung

 

Famulantenprogramm Hospitationen, Austausch

 

Wir bieten deutschen Medizinstudenten die Möglichkeit, ihre Famulatur in China zu absolvieren. Prof. Dr. Uwe Ikinger, Heidelberg unterstützt dieses Programm seit vielen Jahren in hervorragender Form durch die alljährlich im Frühjahr stattfindenden Treffen der deutschen Kandidaten zu Auswahlgesprächen und zur kenntnisreichen Einstimmung der Studenten auf China. Unsere Partnergesellschaft in Wuhan stellt für dieses Programm nicht nur ausreichend Plätze zur Verfügung, sondern die deutschen Medizinstudenten genießen auch die großartige Gastfreundschaft unserer Chinesisch- Deutschen Gesellschaft für Medizin und des Tongji Hospitals, Wuhan und  die gute und einfühlsame Betreuung; sie erhalten ferner neben der Kenntnisvermittlung eine kostenlose Unterbringung und Verpflegung sowie ein Taschengeld. Die Berichte der Famulanten sprechen diesem Programm Anerkennung aus. Die Gesellschaft hat gemeinsam mit ihrer Partnergesellschaft in Wuhan in den letzten Jahren bereits über 500 Famulaturen vermittelt.

 

Voraussetzung für die Bewerbung sind ein Medizinstudium mit bestandenem erstem Examen, Famulaturerfahrungen sowie englische Sprachkenntnisse. Die Deutsch-Chinesische Gesellschaft gewährt einen Reisekostenzuschuss.

 

Wir weisen darauf hin, dass für eine Förderung durch den DAAD rechtzeitig ein Antrag über die jeweilige Hochschule zu stellen ist.

 

Anmeldungen für eine Famulatur in China sind jeweils bis Ende März eines jeden Jahres zu richten an die Deutsch-Chinesische Gesellschaft für Medizin e. V., c/o Ärztliches Zentrum für Qualität in der Medizin (ÄZQ) TiergartenTower, Straße des 17. Juni 106-108, 10623 Berlin.

 

Weitere Informationen sowie Einsicht in Famulaturberichte erhalten Interessierte auch unter der Seite Austauschprogramme.

 

 

 

Gesschäftsstelle Berlin:

 

Prof. Dr. Johann Wilhelm Weidringer

Deutsch-Chinesische Gesellschaft für Medizin (DCGM) e.V.

c/o Ärztliches Zentrum für Qualität in der Medizin (ÄZQ)

TiergartenTower

Straße des 17. Juni 106-108

10623 Berlin

Tel.: 0049 (0) 30 4005 2525

Fax: 0049 (0) 30 4005 2555

E-Mail: dcgm@azq.de


 

Datenschutzvereinbarung nach DSGVO